Eigenes Theme in WordPress hochladen – So gehts!

by | Jul 26, 2018 | WordPress

Heute zeige ich dir, wie du ein eigenes Theme in WordPress hochladen kannst.

Wann man ein eigenes Theme nutzen möchte?

Von WordPress gibt es wahrlich eine große Auswahl verschiedenster Themes, also Designvorlagen, die du für deine Website nutzen kannst. Wenn du noch ganz am Anfang mit deiner WordPresswebsite stehst, dann kannst du unter Themes im Backend schon eine große Auswahl entdecken. Irgendwann kommt man aber zu dem Punkt, an dem man ein ganz besonderes Theme, also einen bestimmten Look mit verschiedenen Variationen und Anpassungsmöglichkeiten haben möchte.
Möglichkeiten Themes online zu kaufen oder kostenlos herunterzuladen gibt es wie Sand am Meer. Meine liebsten Marktplätze zum Stöbern sind creativemarket.com und themeforest.com. Auf diesen Plattformen könnte ich mich echt stundenlang aufhalten und habe damals auch einige Themes getestet.
Nach langer Recherche und wohl auch etwas Glück habe ich irgendwann Divi von Elegantthemes entdeckt und war direkt von dem Visual Builder angetan. Ich werde dir in einem anderen Artikel noch erklären, was mich an Divi so begeistert. Doch nur kurz: mit Divi hast du maximale Anpassungsmöglichkeiten. Du kannst alles komplett so gestalten, wie du das möchtest und bist nicht auf genau einen Designentwurf festgelegt. 
Wenn du dich also für ein Theme entschieden und heruntergeladen hast, musst du den ganzen Ordner einmal als Zip-Datei speichern. Am Mac musst du dafür alle Dateien auswählen, rechtsklick und auf komprimieren klicken. Die entstandene Zip-Datei nennst du dann am Besten genau wie das Theme. 
Nun muss diese Datei von deinem lokalen Rechner natürlich noch zu WordPress.

Konkrete Actionsteps zum Installieren eines eigenen Themes in WordPress

 

1. Eigenes Theme in WordPress hochladen

Klicke im Backend auf Design -> Themes , dann bekommst du so eine Übersicht.
Ich habe dir die Stelle blau markiert auf die du klicken musst, um ein neues Theme hochzuladen.

2. Themedatei hochladen

Es öffnet sich eine neue Ansicht. Hier kannst du die Themedatei, die du zuvor irgendwo gekauft, runtergeladen, gesichert und gezipped hast, auswählen.

Es öffnet sich das ganz normale Dateifenster und du kannst die Datei suchen. Nutze die Suche, um die Zip-Datei zu finden. Ich habe sie zum Beispiel Divi.zip genannt, da ich mir dieses Theme gerade in der aktuellsten Version von elegantthemes.com heruntergeladen habe. Bei dir kann es natürlich ganz anders heißen, wenn du dich für ein anderes Theme entschieden hast. Ich würde aber auf jeden Fall empfehlen, das wirklich nur Divi.zip zu nennen und nicht Divi34.zip oder so, da du es dann viel leichter hast, wenn du in einem nächsten Schritt ein Child Theme erstellst.
Nun nur noch auf ‚jetzt installieren‘ klicken und abwarten.

3. Theme installieren

Yey so fix ist ein eigenes Theme hochgeladen und installiert :))
War doch bis jetzt noch gar nicht so schwierig dieser ganze Websitenanfang, oder?
Wenn du trotzdem Fragen hast, dann melde dich einfach bei mir 😃
Nun kannst du natürlich gleich noch auf aktivieren klicken, damit dein Theme auch angewendet wird.
Jawoll nun kann’s schon fast losgehen mit dem Divispaß! :))) Nur der Divibuilder fehlt noch für den Anfang, damit du dir deine Webseite auch schön im Frontend basteln kannst. Ließ dir daher gleich durch, wie du ein eigenes Plugin zu WordPress hinzufügen kannst und pssst: das geht eigentlich genau so leicht wie ein Theme hochladen.

 

Webdesign made easy

Celine See